COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Altea
Die offizielle touristische Belegung in Altea stieg in den Monaten Januar und Februar 2018 gegenüber den gleichen Vorjahresmonaten um rund 10 und 20 auf jeweils über 50 %. Das teilte die Stadtverwaltung mit. Die Anfragen im Tourismusbüro stiegen in diesen Monaten mit jeweils rund 1.700 um mehr als das Doppelte gegenüber den beiden ersten Monaten des Jahres 2016.
Den grössten Teil der Zuwächse verbuchten die Touristen aus dem Ausland auf sich, deren Zahl um zwei Drittel zulegte. Ein Drittel der ausländischen Touristen etwa stammte aus Grossbritannien, gefolgt von Holland, Belgien und Norwegen.
Meldung kommentieren

Rund 200 Mountainbiker nahmen Mitte März an der Radtour I Marcha MTB von Altea zum Stausee Guadalest über 40 Kilometer teil. Die Organisation teilten sich das Rathaus von Altea und die beiden örtlichen Radklubs Club Ciclista Cronobike und Club Ciclista Altea.
Meldung kommentieren

70 Freunde der Ortsgeschichte von Altea nahmen Ende Februar am letzten der 6 geführten Spaziergänge “Conoce los Caminos de Altea” teil, den der Geschichtswissenschaftler Juanmi Martín gestaltete. Vom Meer bis hinauf in die Altstadt ging es an jeder Station 50 Jahre zurück in der Ortsgeschichte, bis zu deren Anfängen. Besucht wurden unter anderem Calle Sant Pere, Estación del Tram, Calle Alacant, Calle Salut, Portal Nuevo, Calle Bella Vista, Piteres, Plaza de la Iglesia, Mirador, La Glorieta und Bellaguarda. Insgesamt 260 Besucher nahmen an den 6 Spaziergängen von Dezember bis Februar teil. Im März gibt es die klassischen Exkursionen, und von April bis Mai stehen wieder geführte Spaziergänge auf dem Programm.
Meldung kommentieren

Auch das Rathaus von Altea hat angekündigt, die (Wieder-)Einschreibung der ausländischen Anwohner vorantreiben zu wollen, wie es bereits Gemeinden wie Calpe (mit erheblichem Erfolg) und Benissa angegangen sind. Ausländerstadträtin Mari Laviós hat angekündigt mit der Ausländerabteilung der Provinz Alicante zusammenarbeiten zu wollen. Sie erinnert daran, dass die ausländischen Residenten alle 5 Jahre ihre Einschreibung in das lokale Melderegister erneuern müssen. Geschehe dies nicht, gehen der Gemeinde erhebliche Summen an staatlichen Subventionen verloren.
Meldung kommentieren

Der Bundes- und der Provinzpräsident der Hilfsorganisation SOS Kinderdörfer hat mit dem Alteaner Sozialstadtrat Pedro Puig neue Formen der Kooperation zwischen Stadt und NGO besprochen.
Meldung kommentieren

Um zehn Prozent ist im Jahr 2017 die Zahl der Einbrüche in Altea gesunken. Das teilte die "Mesa de Seguridad Local" mit, an der neben Rathausspitze Guardia Civil, Policía Local und die Landespolizei teilnahmen.












Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

Der Alteaner Geologe Alfonso Yébenes erinnerte bei einer städtischen Ehrung für sein Lebenswerk die Alteaner daran, dass sie mit dem Vulkangestein am Strand von Cap Negret über ein nicht ausreichend genutztes geologisches Kleinod verfüge: "Es kommen Wissenschaftler von ausländischen Universitäten, und die Menschen hier wissen gar nichts davon", so Yébenes, der pensionierte Gymnasiallehrer vom Alteaner IES Bellaguarda. Sein Bericht über das einzigartige Vulkangestein trug seinerzeit entscheidend dazu dabei, es zu geschütztem Gebiet zu erklären.
Der passionierte Geologe ("Die Steine erzählen viele Dinge") berichtete bei der Feier zu seinen Ehren dem interessierten Publikum, dass Altea vor 18 Millionen Jahren eine Insel war, die aus einem mehr als zwei Kilometer hohen Berg bestand.
Meldung kommentieren

In Altea la Vieja hat mit der Verlegung des neuen Kunstrasens die letzte Phase der Herrichtung des Fussballplatzes begonnen. Anschliessend werden neue Ersatzbänke installiert und die Bewässerungsstellen für den Platz von 4 auf 6 erweitert und eine neue Pumpe angeschafft.
Meldung kommentieren

Die staatliche Küstenverwaltung und die Stadt von Altea haben die 2. Phase des Regenerierungsprojektes für die Stadtküste abgesprochen. Das Rathaus ist für die Massnahmen an Land zuständig, Costas für die Gestaltung des Strandes. Koordinierung der Arbeiten soll diese für alle Beteiligten preiswerter machen, so Bürgermeister Jaume Llinares (Compromís). Die Gemeinde will die Massnahmen, für die sie zuständig ist, im nächsten Monat ausschreiben.
Meldung kommentieren

Zurück Weiter