COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Altea
Der Landes-Umweltbeirat hat der Erklärung der "Cala del Soio" als Naturdenkmal auf Grund seiner 225 Jahre alten Vulkanstein-Aufwerfungen zugestimmt. Als nächstes muss der Justizbeirat der Comunitat Valenciana und schliesslich die Landesregierung zustimmen, was im nächsten Jahr stattfinden soll. Dieser Status soll den Schutz des Strandes von Cap Negret erleichtern.
Meldung kommentieren

Seit Ende Juli findet der wöchentliche Kleidungs-Wochenmarkt von Altea dienstags wieder auf dem Parkplatz Basseta-Centre statt und der Obst- und Gemüsemarkt wieder auf der Avenida La Nucía. Dieser Markt wird bis zur Calle Bon Repós erweitert, um den Covid-Abstandsregeln entsprechen zu können.
Meldung kommentieren

An der Erweiterung des 50 Jahre alten Rathauses und der Umgestaltung seines Umfeldes sollen sich die Bürger von Altea mit Vorschlägen beteiligen. Im Kern des Projektes soll die behindertengerechte Verbindung zwischen Ober- und Unterstadt von Altea stehen, eine Fussgängerbrücke über die Bahnlinie zwischen Rathausplatz und Avenida de Valencia. Vorschläge können bis 6. August 2020 eingereicht werden. Infos unter:
http://web.ctaa.net/concursos/concurso-ampliacion-ayuntamiento-altea/
Am 28. Juli gibt es um 17 Uhr eine Ortsbegehung für alle Interessierten und um 19 Uhr eine Vorstellung der geplanten Massahmen.
Der eigentliche Ideenwettbewerb für Architekten und Städteplaner startet im September und wird mit Preisen von 16.000 Euro ausgestattet.
Meldung kommentieren

Das Stadtparlament von Altea hat die Vereinbarung mit dem spanischen Küstenamt über die zweite Phase der Regenierung der Alteaner Küste verabschiedet. Insgesamt werden in das Makroprojekt 9 Millionen Euro investiert, knapp 30 % davon aus dem Gemeindehaushalt. Der Alteaner Magistrat hatte befürchtet, dass die Fortsetzung der Massnahme wegen der Folgen von Covid auf der Strecke bleiben könnte. Auf jeden Fall werde es eine freie Aussichtszone entlang der Küste geben, versicherte der zuständige Stadtrat José Orozco.
Meldung kommentieren

Zum Beginn der -reduzierten- Hauptsaison hat die Stadt Altea die Wiederherrichtung des erst vor anderthalb Jahren eingerichteten Paseo de Cap Negret abgeschlossen, dem im Januar der Sturm "Gloria" übel mitgespielt hatte. Insgesamt hat sich die Bundesregierung in Madrid diese Reparatur und die des ebenfalls neuen Stadtstrandes "Espigó" anderthalb Mio Euro kosten lassen.
Meldung kommentieren

Bis zum 10. Juli nimmt das Ayuntamiento von Altea im Centro de Bienestar Social die Bewerbungen von Arbeitslosen auf die 40 ABM-Stellen entgegen, die für das Jahr 2020 ausgeschrieben werden. In der Pressemitteilung wird wortreich auf Bewerbungsformalitäten eingegangen, aber von den zu bestallenden Arbeitsbereichen ist wenig bis gar nicht die Rede.

Meldung kommentieren

Die beiden Alteaner Firmen ‘Ashebikes’ und ‘CronoBike’ beteiligen sich an der Initiative des Landes Valencia, nach Navarra als zweites spanisches Bundesland den Kauf von Fahrrädern (elektrische mit 250 Euro, konventionelle mit 75 oder 150 E) zu subventionieren. Anträge sind bis Anfang November zu stellen.
Info: politicaterritorial.gva.es/es/web/vias-ciclopeatonales/ajudes-per-a-la-compra-de-bicicletes
oder: www.youtube.com/watch?v=SyRDWM698O4&feature=youtu.be
Folgende Fahrradgeschäfte machen mit: politicaterritorial.gva.es/documents/162422276/170066156/200629_TablaComerciosAdheridos_ALACANT.pdf/5f0fef5b-75ef-4933-afaf-14d77fc665c5


Meldung kommentieren

Alle acht Strände von Altea haben zu Beginn der Saison vom Land Valencia die jährliche Qualitätsflagge "Qualitur" erhalten. Kriterien sind Wasserqualität, Umweltschutz und Zugänglichkeit.












Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

In Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz hat das Umweltamt von Altea einen Stadtgarten für benachteiligte Personen eingerichtet. Senioren, Behinderte und junge Leute sollen hier eine Chance zum unterstützten Anbau von Lebensmitteln erhalten, so Umweltstadtrat José Orozco.
Meldung kommentieren

Zurück Weiter