COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Calpe / Calp
Eine jahrelang vernachlässigte Zone direkt bei den Salinen ist vom Rathaus von Calpe mit einer 20.000-Euro-Subvention aus Alicante wieder hergerichtet worden. Zunächst musste viel Müll und Schutt beseitigt werden, jetzt sollen einheimische Pflanzen angesiedelt werden. Das 900 qm grosse Grundstück liegt bei dem Spazierweg um die Salinen. Dies soll Auftakt zu einer umfangreicheren Regeneration des Geländes um die Salinen sein, so das Ayuntamiento.


2 Kommentare   |   Meldung kommentieren

Einem grundlegenden Umbau hat Calpes Bürgermeister César Sánchez (PP) seine Regierungsmannschaft unterzogen. Wichtigster Baustein: Vizebürgermeisterin und örtliche PP-Vorsitzende Ana Sala, die von politischen Beobachtern als PP-Nachfolgekandidatin für das Bürgermeisteramt von César Sánchez gehandelt wird, der nach höheren Weihen strebe, gibt das Bauamt ab, um sich dort in den verbleibenden anderthalb Jahren bis zur Kommunalwahl dort nicht die Finger zu verbrennen. Denn die Baupolitik wird im nächsten Wahlkampf wohl das politische Hauptschlachtfeld um die Macht am Peñón de Ifach. Stichworte: Bauhöhenfreigabe bei den Salinen, Kritik am Stockwerke-Überschuss am neuen Hotel Suitopia. Und deshalb, so die Beobachter, habe Bernardo Moll jetzt diese Zuständigkeit erhalten, der nach den nächsten Wahlen nicht wieder antrete.
Sala wird Stadträtin für Sport und behält ihre übrigen Kompetenzen: Wasser, Unternehmen, Beschäftigung, Hausfrauen, "Intelligente Entwicklung des Stadtgebietes". Das ebenfalls nicht konfliktfreie Personalamt geht von Manuel Cabrera auf Ana Perles über. Für Urbanisationen ist jetzt Matías Torres zuständig, ebenso wie Müll und Strassenreinigung. Kommunikation geht von Jan van Paris (behält Tourismus und Strände, erhält Umwelt dazu) an Hilde Backaert, die außerdem für die Residenten zuständig bleiben wird und für die verschiedenen Religionen und das Einwohnerregister.
1 Kommentar   |   Meldung kommentieren

Vier Palmen wurden beim Herbststurm am Mittwoch, 18. Oktober 2017, in La Merced von Calpe durch einen Blitz in Brand gesteckt. In Dénia musste die Calle Saturno in Les Rotes gesperrt werden, weil eine Pinie umgefallen war, einen ähnlichen Zwischenfall gab es in Pego. Die Niederschläge fielen in den meisten Gemeinden unserer Region kurz und knackig aus, am meisten gab es mit 17 Litern pro Quadratmeter in Jávea, gefolgt von 14 in Teulada, je 9 in Benitachell und Gata sowie 8 in Pedreguer und 5 in Dénia.
Die spanische Internet-Zeitung "Marina Plaza" veröffentlichte ein spektakuläres Regenbogen-Foto (2. Foto).
Meldung kommentieren

Einen Deutsch-Kurzhaar-Hund hat am Sonntag, 15. Oktober 2017, die Feuerwehr aus Dénia an der Calper Manzanera-Küste aus einer sieben Meter tiefen Spalte gerettet. Ein Spaziergänger hatte mittags das Tier jammern gehört und die Rettung angerufen. Er selbst brachte den Hund hinterher zum Tierarzt und hat sich seiner angenommen. Die Rettung hatte fast zwei Stunden gedauert. Der Jagdhund hatte wahrscheinlich schon mindestens einen Tag an den Pfoten verletzt in der Spalte verbracht, aus der er sich nicht mehr hätte befreien können.
Meldung kommentieren

In dem als wichtigste britische Taucherzeitung geltenden "Diver Magazine" erscheint demnächst eine bebilderte Reportage über die Meeresgründe von Calpe (Höhlen und Bögen), Benidorm (Isla La Llosa), Villajoyosa und der Insel Tabarca bei Santa Pola. Fachjournalist Will Appleyard, sammelt in diesen Tagen die notwendigen Eindrücke und schiesst die entsprechenden Fotos, unter anderem von dem grössten im Mittelmeer gesunkenen römischen Handelsschiff, so die spanische Presse. Seine Reise ist eines der Ergebnisse der Präsenz der Tourismuspatronats der Costa Blanca auf der Fachmesse "Medsea 2017" für nautische Aktivitäten.
Diver Magazine erscheint monatlich mit rund 30.000 Exemplaren sowie online.
Meldung kommentieren

Den Hauptpreis "Jaume Pastor i Fluixà "der Stadt Calpe zum Landesfeiertag 9 d' Octubre nahm für den Creativ Club Calpe (CCC), Organisator des Oktoberfests und Nachfolger des Carnaval Clubs, Präsidentin Gaby Schäfer von Bürgermeister César Sánchez entgegen (erstes Foto). Die 30. Ausgabe des Calper Oktoberfests startet in zwei Wochen.
Weitere Preise gingen an Jaime Baydal vom gleichnamigen Restaurant (Tourismus-Medaille), den Nachwuchs-Läufer Santi Ferrando, den Fussballtrainer und guten Geist des Hallenfussballclubs Futsal Calp, Jesús García, posthum an den Dirigenten der Ortskapelle, Fernando Penella sowie an Pau Marín und Maria Bertomeu (Boutique Pau), den ausgeschiedenen Pfarrer Francisco Bernabé, die Falla-Vereinigung "Calp Vell" und die "Gent de la Cometa".
Meldung kommentieren

Ein 22-Stockwerk-Gebäude an der Avenida Rosa de los Vientos am Nordende des Calper Levante-Strandes verliessen am Freitag Mittag, 6. Oktober 2017, fluchtartig das Gebäude. Erhebliche Rauchentwicklung war in einem der "Maschinenräume" des Edificio beobachtet worden und deutete auf ein mögliches Feuer hin. Die Feuerwehren aus Benissa und Benidorm rückten an, aber schliesslich blieb es beim Schrecken: Ammoniak aus einer offenen Flasche in der Nähe des Wasserzählers hatte mit offenbar mit dem Chlor des Wasser reagiert und für den Rauch gesorgt, so die spanische Presse.
Meldung kommentieren

Die Kaufpreise für Wohneigentum sind in den letzten zwölf Monaten in Calpe um 9 % gestiegen, mehr als doppelt so viel wie in der Comunidad Valenciana. Der durchschnittliche Quadratmeter kostete in Calp 2.150 Euro und war in der Calle Gibraltar mit 2.550 € am teuersten, so das Portal Precioviviendas.com
Meldung kommentieren

Die Gefahr einer millionenschweren Strafe für das Rathaus von Calpe wegen der Genehmigung des bis zu 13 Stockwerke zu hohen neuen "Suitopia"-Hotels (insgesamt 30 Etagen) sieht die Oppositionspartei PSOE wegen Verletzung der Kontrollpflicht des Bauamtes. Die Sozialisten fordern von Bürgermeister César Sánchez (PP) eine Antwort auf das von der zweiten Oppositionspartei Compromís veröffentlichte Gutachten, nach dem Suitopia mit der bautechnischen Falschdeklarierung von Fitnessräumen, Restaurants und Konferenzsälen 12.000 Quadratmeter = 13 Etagen zu viel gebaut habe, ein "schwerer Verstoss". Dieser könne nicht als einfacher "Irrtum" durchgehen.
2 Kommentare   |   Meldung kommentieren

Das Rathaus von Calpe hat einen integralen Plan für die Beseitigung von Verkehrshindernissen für Behinderte, besonders Rollstuhlfahrer, in Auftrag ausgeschrieben. Der "plan de accesibilidad" muss bis spätestens am 20. Oktober 2017 im Ayuntamiento eingereicht worden sein, wenn er an der Ausschreibung teilnehmen soll. Der Plan soll auch die notwendigen Massnahmen enthalten, die zu einer Gleichbehandlung von Behinderten und Nichtbehinderten in Calp führen soll.












Meldung kommentieren

Zurück Weiter