COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Calpe / Calp
Die Guardia Civil hat bei einer Drogenrazzia in der Marina Alta ein Dutzend Verkaufsstellen trocken gelegt. Dabei gab es allein in Calpe, wo die polizeilichen Untersuchungen vor mehreren Monaten begonnen hatten, 7 Verhaftungen. In einem Wohngebäude war es, trotz Ausgangsverbotes, sehr lebendig zugegangen. Weitere Drogenhändler wurden in Moraira, Altea, Benidorm und Madrid (3) festgenommen. 1 Kilo reines Kokain, 1,5 Kilo Marihuana und 15.000 Euro wurden sichergestellt.
Meldung kommentieren

Vor dem Ertrinken in einem Privatschwimmbad wurde am Dienstag, 18. August 2020, ein 15 Monate altes Baby in Calpe gerettet, das bewusstlos gefunden worden war. Die Angehörigen hatten, bevor der Rettungsdienst kam, künstliche Beatmung durchgeführt, das Rote Kreuz danach Sauerstoff zugeführt. Der Rettungswagen aus Benissa brachte das Baby ins Kreiskrankenhaus nach Dénia.
Meldung kommentieren

Das Rathaus von Calpe hat im Sportzentrum "Miguel Ángel Benítez" eine 5.400 Quadratmeter grosse Zone für Skater, Parkour und Yoga- sowie Zumba-Sportler eingerichtet. Ausserdem wurde ein Spazierweg angelegt und Geräte für Gesundheitsgymnastik aufgestellt. Die Zone wurde mit Sparlampen und Sicherheitskameras ausgestattet. Ausserdem richtet das Sportamt die Felder für Basketball und Kleinfeld-Fussball her. Der Komplex ist täglich von 9 bis 22 Uhr geöffnet. Mundschutze sind nicht nötig, wohl aber die Einhaltung von Sicherheitsabstand.
Meldung kommentieren

Ein 19-jähriger, der am Strand von Calpe als "socorrista" arbeitete, wurde Mitte August 2020 in die Notaufnahme des Kreiskrankenhauses in Dénia eingewiesen. Er war mit einer akuten Lungenentzündung eingeliefert worden, die sich schnell verschlechterte. Vier seiner Kollegen der Calper Strandrettung, so die spanische Presse, wurden in Quarantäne geschickt und auf COVID getestet. Die Resultate stehen noch aus, so "Calpe Digital". Kurz darauf ergänzte das Medium, dass zwei Corona-Tests bei dem Intensivpatienten von der Calper Strandrettung negativ ausgefallen sind.
In den ersten zwei Augustwochen verzeichnete das Land Valencia mit fast 3.000 Ansteckungen 17 Mal so viele wie in den Monaten Juni und Juli mit je 170. Die spanische Regierung hat jetzt Rauchen in der Öffentlichkeit verboten, wo nicht genügend Distanz eingehalten werden kann, die Diskotheken werden geschlossen, die Restaurants müssen um 1 Uhr schliessen.
Meldung kommentieren

Im Marina-Alta-Kreis ist der ins Ausland umgezogene ehemalige spanische König Juan Carlos I noch als Namensgeber für Avenidas in Calpe, Xàbia, Pego, Verger und Tormos vertreten. Xaló hat die entsprechende Strasse wegen der Presseberichte und Ermittlungen über versteckte Geldflüsse um den Ex-Monarchen umbenannt, und Pedreguer hat dies bereits angekündigt. Auch in einigen grösseren spanischen Städten hat diese Absetzung von dem "Helden des Militärputsches" von 1981 bereits begonnen.
2 Kommentare   |   Meldung kommentieren

Die Stadt Calpe vergibt im Herbst ihre Auszeichnung "Jaume Pastor i Fluixà" an das öffentliche Gesundheitszentrum für seine Rolle während der Covid-Pandemie. Ein zweiter Preis geht an die Optikerin Isabel Signes, deren Hilfsorganisation "Visió sense fronteres" seit zwei Jahrzehnten im Kampf gegen die Erblindung in Drittweltländern 100.000 Menschen betreut/untersucht hat, wobei 35.000 Brillen gespendet und 8.000 Augenoperationen durchgeführt wurden.
Weitere Auszeichnungen gehen unter anderem an den Calper Profi-Fussballer in Reihen des CF Valencia, Vicente Esquerdo Santas, und die VW-Vertretung "Hermanos Jorro"' und die ESO-Schüler Teo Zaragocí und Elías El-Hani, die den 10. Jahrgang mit der Höchstnote 10 abschlossen, sowie die Kultur- und Benefizvereinigung Solera Artística.
Meldung kommentieren

Auf dem Grundstück der ehemaligen "Casita Blanca" am Arenal-Bol-Strand von Calpe, in der Nähe der archäologischen Fundstätte "Baños de la Reina", sind schwere Baumaschinen für die Errichtung eines 15-Stockwerkes-Gebäudes aufgefahren. Archäologische Untersuchungen haben an der Stelle nicht stattgefunden, so die spanische Presse. Auf eine Anzeige hin untersuche die Staatsanwaltschaft noch, ob es auf dem Grundstück Ausläufer der Römersiedlung "Banys de la Reina" gebe. Die Staatsanwaltschaft, so die Internet-Zeitung "Marina Plaza", habe Ende Mai im Rathaus von Calpe nachgefragt, warum es auf dem fraglichen Grundstück keine archäologischen Studien gegeben und warum das Landes-Kultusministerium nicht informiert worden sei. Darauf antwortete die Stadt, dass auf dem Grundstück nie römische Überreste gefunden worden seien und ausserdem die drei zwischen ihm und den "Banys" liegenden Grundstücken bereits Hochhäuser gebaut worden seien. Die Zusicherung, die Arbeiten gleich zu stoppen und genau zu untersuchen, wenn doch archäologische Überreste auftauche sollten, ist den Umweltschützern der Calper Vereinigung ACEC nicht mehr als ein ungläubiges Naserümpfen wert.
4 Kommentare   |   Meldung kommentieren

Über die städtische Webseite http://www.calpe.es ist die neue Webcam zu nutzen, die vom Calper Rathaus an der Plaza Colón installiert worden ist und über die man Echtzeit-Bilder vom Arenal-Bol-Strand erhält. Eine weitere Webcam gibt es im Club Náutico.












1 Kommentar   |   Meldung kommentieren







Meldung kommentieren

Die Zeit des kostelosen Parkens auch in den Blauen Parkzonen ist in Calpe ab August vorbei. Ab Montag, 3. August 2020, startet eine neue vierjährige Zona-Azul-Konzession für die Firma "Pavapark Movilidad". Diese zahlt pro Jahr der Stadt 400.000 Euro und sammelt dafür auf den insgesamt 2.200 Stellplätzen der Blauen, Grünen und Orangen Zonen die entsprechenden Gebühren ein. Ein wichtiges Ziel ist die häufige Rotation der zentral gelegenen Parkplätze im Sinne der Geschäftsleute. In den Blauen (montags bis samstags) und Grünen (montags bis freitags vormittags) Zonen kostet die Stunde 85 Cent, in den orangenen Zonen an den Stränden im Juli und August für 95 Cent. Anwohner und Geschäftsleute erhalten Rabatte.
Den 50 Parkuhren werden zwei Dutzend hinzugefügt. Eine App ermöglicht für die Blauen Zonen Informationen über Belegung sowie Bezahlung per Handy. Info unter: Ora Calp.es
12 Kommentare   |   Meldung kommentieren

Zurück Weiter


Rathaus von Teulada - Offizielle Seite
Rathaus von Teulada - Tourismus Informationen