COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Teulada-Moraira
Der junge Mann, den die Ortspolizei von Teulada jetzt im Industriegebiet verhaftete, ist kein unbeschriebenes Blatt für die Gesetzeshüter. Diesmal hatte er sich den städtischen Müllabfuhr-Lkw zugewandt und wollte deren Batterien ausbauen und mitgehen lassen. Der Mann hatte in den vergangenen Wochen bereits zahlreiche Batterien im Wert von über 6.000 Euro gestohlen, jetzt aber wurde er auf frischer Tat erwischt, nicht zuletzt, weil ein Bürger gut aufgepasst und die Polizei alarmiert hatte. Die Polizei weist darauf hin, dass die Mitarbeit der Bürger für den Erfolg ihrer Arbeit fundamental ist.
Meldung kommentieren

Nach etlichen Jahren des umbaubedingten "Exils" im ehemaligen Postgebäude an der Plaza Vírgen del Carmen in Moraira zieht die Guardia Civil von Teulada-Moraira wieder in die alte Kaserne oberhalb von Portet ein. Die Herrichtungsarbeiten zogen sich über mehrere Jahre hin. Die Kaserne der Guardia Civil ist durchgängig von 8 bis 21 Uhr geöffnet.
Meldung kommentieren

Die neue Haltestelle der Buslinie Alicante-Dénia in Teulada, die für die nächsten Jahre die annulierte Zuglinie ersetzt, befindet sich am Kreisel anfangs der Avenida Mediterráneo. Sie befand sich bisher im Industriezentru, aber der auf Antrag der Gemeinde eingerichtete neue Standort für die Haltestelle ist leichter zu erreichen und bietet mehr Sicherheit. Ausserdem ändert sich der Fahrplan, und die Busse verkehren im Stundentakt.
Meldung kommentieren

Ein Autofahrer hatte an der Tankstelle von Moraira die Handbremse nicht angezogen. Das Fahrzeug setzte sich in Bewegung und wurde erst von einer Mauer des auf der anderen Strassenseite gelegenen Appartment-Gebäudes "Toscamar" aufgehalten. Niemand wurde verletzt, das beschädigte -teure- Auto hing anschliessend zwischen Bürgersteig und Garten halb in der Luft.
Meldung kommentieren

Die PP-Ortsregierung von Teulada-Moraira hat darauf hingewiesen, dass die Entscheidung über ein geplantes Oeko-Hotel unter den Weintrauben-Terrassen von Las Viñas an der Strasse Teulada-Moraira (wir berichteten) dem von PSOE und Compromís regierte Land Valencia obliegt. Es müsste das öffentliche Interesse an dem Bau auf Agrarland konstatieren. Allerdings hat sich in Teulada die Opposition aus PSOE und Compromís gegen das Projekt ausgesprochen, weil für Hotels ausreichend Bauland zur Verfügung stehe und kein Agrarland geopfert werden solle.
Meldung kommentieren

Den Titel der wahrscheinlich treuesten Besucherin von Moraira verlieh jetzt Bürgermeister Carlos Linares der 80-jährigen Lola París aus Valencia. Seitdem sie in ihren Flitterwochen 1966 Moraira entdeckte, kommt sie jedes Jahr her, teilten Robert und Elena Schot von der Vermietungsagentur "Casa Pauline" mit. Seit einem halben Jahrhundert besucht París in ihren Sommerferien fast täglich ihren Lieblingsstrand Platgetes.
Meldung kommentieren

Verschiedene Spenden von insgesamt 5.000 Euro für soziale Projekte in Teulada-Moraira (erstes Foto) und Benitachell übergab jetzt der Lions' Club Teulada-Moraira.
Meldung kommentieren

Mit einer Spende von knapp 10.000 Euro hat der Lions' Club von Teulada-Moraira den Krankenwagen des Roten Kreuzes mit einem Defribilator, einer Liege und einem Spezialsitz ausgestattet. Die Übergabe fand im Espai Senieta von Moraira statt. In den letzten 12 Monaten haben die Lions insgesamt Spenden im Wert von mehr als 30.000 Euro für soziale lokale Zwecke übergeben.
2 Kommentare   |   Meldung kommentieren

Schnell unter Kontrolle brachten die Ortspolizeien von Benitachell und Teulada sowie die Feuerwehr aus Dénia und eine Hubschrauber-Löscheinheit am Mittwoch, 3. August 2016, einen Brand auf nicht bewirtschafteten Feldern zwischen Font Santa in Teulada und Camí del Rei in Benitachell. Das war bei diesem Brand besonders wichtig, weil er sonst auf ein nahe gelegenes Pinienwäldchen übergegriffen hätte. Tags zuvor hatte es -ohne grössere Konsequenzen- in Alcalalí und Ondara gebrannt.













Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

Zurück Weiter