COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Teulada-Moraira







Meldung kommentieren

1.300 Athleten nahmen am Volkslauf von Teulada teil, der als Epilog zu den Ortsfiestas dient. Schnellste Läufer waren Juan Antonio Fernández aus Benidorm (in 34 Minuten) und María Isabel Ferrer (knapp 39 Min.) aus Jávea, während die ersten einheimischen Läufer Gabriel Domene und Francesca Llobell vom "Club Corremundos" heissen. Für junge Läufer gab es Kategorien zwischen 400 und 2.000 Meter, während die Erwachsenen 10 Kilometer zurücklegten.
Meldung kommentieren

Die Gemeinde Teulada-Moraira beantragt bei der Provinz Alicante für das kommende Jahr eine Subvention von 170.000 Euro für die Asfaltierung von Strassen. Die geplanten Massnahmen umfassen 340.000 Euro und folgende Strassen/Wege: Camí Camp de Tir, camí dels Castellons, de Moraires, de la Capella, Calvari, camí del Pas, de la Sisca, de la Font Santa, dels Ollers und Assagador de la Torre.
Meldung kommentieren

Wenn die Bürgermeisterpartei PP ihr Wahlergebnis von 2011 mit 10 Mandaten im Gemeindeparlament von Teulada-Moraira wiederholt, dann bedeutet dies nicht nur eine klare absolute Mehrheit, sondern damit würde es am 24. Mai 2015 auch Susana Katzgrau in die Bürgervertretung schaffen. Denn die deutsche Unternehmerin bekleidet auf der völlig erneuerten Wahlliste der Partido Popular des Richtung Landtag von Valencia ausscheidenden Bürgermeisters Antoni Joan Bertomeu und seines Nachfolgers als PP-Spitzenkandidat, Carlos Linares, den 10. Platz von 17.
Katzgrau, Tochter der Initiatorin der Städtepartnerschaft Teulada-Heiligkreuzsteinach, wird also verstärkt um die Stimmen der in den letzten Jahren wahlmüder gewordenen Ausländer bemühen müssen, die immer noch einen überdurchschnittlich grossen Anteil des Zensus der Doppelgemeinde ausmachen.
Auf dem für ein Mandat aussichtslosen Rang 13 der PP-Liste steht auf eigenen Wunsch der ehemalige deutsche Stadtrat Jürgen Buschmann, der lieber seine Arbeit als Ausländerbeauftragter der Stadt weiterführen möchte.
Die Liste der Teuladiner Regierungspartei PP, die sich "transparentes Regieren" auf die Fahnen geschrieben hat: Carlos Linares, Rosana Caselles, Raúl Dalmau, Nacim Benatsou, Laura Hillstead, Mario Font, Dani Ibanco, Raúl Llobell, Nieves Rodríguez, Susana Katzgrau, Salva Llobell, Maria Isabel Ferrando, Verónica Martínez, Jürgen Buschmann, Suni Crespo, Vicente Masanet, Isabel Buigues, Graham Harrison, Ana Buigues und Guillem Bertomeu.
In der Nachbargemeinde Benitachell kandidieren an der Spitze der unabhängigen ehemaligen Bürgermeisterpartei PIDEB die österreichische Stadträtin und ehemalige Vizebürgermeisterin Hannelore Rheindorf auf Rang 2 und ihr Sohn Dirk auf Rang 1 für das neue Gemeindeparlament. Die PP wird von dem "Heimkehrer" Antonio Colomer ins Rennen geführt, der amtierende Bürgermeister Josep Femenía ist Spitzenkandidat der "Renovación Democrática" (RED).
Meldung kommentieren

Der Badminton-Nachwuchs von Teulada hat die Landesliga gewonnen. Dem Team gehören an: Albert Ivars Tauste, Muna Chakkur, Ana Ferrer (Spielertrainerin), Salvador Vallés Llobell, Vicent Castillo Vallés und Juan Carlos Bertomeu. Präsident des Vereins ist Basilio Castillo.
Meldung kommentieren

Die Zeitung "El País" hat berichtet, dass ein Staatsanwalt des Obersten Gerichtes sich seit Anfang des Jahres für die Baugenehmigung und die Eröffnungslizenz des Strandrestaurants "El Castillo" am Ampolla-Hauptstrand von Moraira interessiert. Das Restaurant, das etliche Jahrzehnte als Strandbar (chiringuito) funktionierte und in den letzten Jahren mit mehreren kleinen Bauarbeiten zu einem veritablen Restaurant avanciert sei, gehöre Familienmitgliedern von Bürgermeister Antoni Joan Bertomeu.
Die PSOE-nahe Zeitung erinnerte daran, dass die Umweltschutzvereinigung "Ecologistas en Acción" die Arbeiten an dem Restaurant angezeigt habe sowie die Tatsache, dass "El Castillo" laut einem Gutachten des Küstenamtes von 2013 direkt bis an den Sandstrand reiche, obwohl das Gesetz eine Distanz-, Transit- und Schutzzone vorsehe. Trotzdem habe das zuständige Land Valencia, so "El País", der Anzeige keine Bedeutung geschenkt.
Die gesamte PP-Fraktion im Rathaus von Teulada hatte sich vor wenigen Wochen demonstrativ vor Bertomeu gestellt, gegen den es mehrere Anzeigen gegeben hatte, die sämtlich vor der Frist der Wahllistenerstellung von den zuständigen Gerichten abgewiesen worden waren. Auch das Restaurant "Castillo" spielte in der Berichterstattung eine Rolle.
costa-info.de ging auf dieses Thema seinerzeit folgendermassen ein:
"In der spanischen Presse und in der politischen Diskussion von Teulada-Moraira war das Restaurant am Strand von Moraira aufgetaucht, das die Bertomeu-Familie seit 1960 betreibt. Es wurde in Frage gestellt, ob alle Genehmigungen in Ordnung seien. Bertomeus Bruder wies alle Vorwürfe zurück. Mit diesen unbegründeten und persönlichen Attacken, so das Komuniquée der PP-Stadträte Ana Puig, Mila Caselles, Antonio Reig, Juan Moragues, Chantal Giron, Sylvia Tatnell, Asunción García, Jaime Pérez und José Vicente Llobell, werde zudem der gute Name der Familie Bertomeu und der Gemeinde Teulada-Moraira beschmutzt."
Bertomeu tritt, entgegen eigenen Ambitionen, nicht wieder als Bürgermeisterkandidat der PP an. Er erhalte eine Aufgabe in Valencia, hiess es aus Kreisen der Partei, vielleicht als Abgeordneter im Landtag. Provinz-Parteichef der Partido Popular ist Bertomeus Vorgänger an der Gemeindespitze, José Ciscar, heute Vizepräsident des Landes Valencia. Die spanische Presse beschreibt das Verhältnis der beiden als gespannt. Der kommende Kandidat der PP heisst Carlos Linares.
Meldung kommentieren

Paula Ivars (drittes Foto) und Cristina Pérez (erstes Foto) wurden in Teulada zu Kinderkönigin und Königin der Patronatsfeiern "Sant Vicent Ferrer" gekrönt. Die Feiern gehen noch bis zum kommenden Wochenende. Das Programm finden Sie HIER.

Meldung kommentieren

Der britische Botschafter in Spanien, Simon Manley, hat sich in Torrevieja mit dem Bürgermeister von Teulada-Moraira, Antoni Joan Bertomeu (PP) zu einem Gedankenaustausch getroffen . Mit von de Partie: der valencianische Landes-Vizepräsident José Ciscar aus Moraira und mehrere Bürgermeister und Stadträte von Gemeinden der Region mit erheblicher britischer Bevölkerung.
Meldung kommentieren

Die Gemeinde Teulada-Moraira hat ihre "Tourismus-Polizei" bereits im April in ihre zweite Saison geschickt. In die touristische Hauptsaison geht es dann mit der auf vier verdoppelten Beamtenzahl. Die Tourismus-Polizisten sind sprachlich besonders geschult und sollen sich vornehmlich den Belangen von Touristen und Residenten widmen.
Meldung kommentieren

Noch eine Richtungswendung in der Bestellung des Bürgermeisterkandidaten der Teuladiner Bürgermeisterpartei Partido Popular: Nachdem Amtsinhaber Antoni Joan Bertomeu von seinem Provinz-Parteichef (und Vorgänger als Bürgermeister von Teulada-Moraira) José Ciscar einen Platz auf der Landtagsliste seiner Partei zugesagt bekommen hatte, sah es zunächst so aus, als wenn Ciscars Statthalter in Teulada, Raúl Dalmau, Bertomeu an der Gemeindespitze beerben sollte. Jetzt aber gab die PP einen anderen Spitzenkandidaten bekannt: Carlos Linares, Direktor der Naturparks unserer Region: Marjal de Pego-Oliva, Montgó de Dénia/Xàbia, Peñón de Ifach de Calp und Sierra Helada von Alfaz del Pí und Benidorm.
In Jávea berief die PP-Bürgermeisterkandidatin Tere Ern den Fiesta-Vorsitzenden von Loreto zur Nummer 2 auf ihre Wahlliste: Juanjo García.
Meldung kommentieren

Zurück Weiter