COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Teulada-Moraira
Eine 55-jährige Deutsche, die am Freitag, 17. Juni 2022, ihr Feriendomizil in der Nähe des Platgetes-Strandes von Moraira verlassen hatte, wurde nach zwei Stunden Suche durch Policía Local und Guardia Civil gegen 17 Uhr an einer schwer zugänglichen felsigen Stelle zwischen Platgetes und Andragó gefunden. Das teilte das Ayuntamiento von Teulada Moraira am heutigen Montag, 20. Januar 2022, mit. Die Deutsche, über die keine weiteren Angaben gemacht wurden, war bei ihrem Auffinden fast bewusstlos und wurde im Krankenwagen zum Centro de Salud gebracht. Die Platgetes-Strandretter hatten, von der Familie der verschwundenen Frau um Hilfe gebeten, die Suchaktion der Polizei in Gang gesetzt.
Meldung kommentieren

Gut gemeint ist im Falle der Einkaufs-Bonos des Rathauses von Teulada Moraira, das so mit 500.000 € den von langer Corona-Flaute gebeutelten lokalen Handel unterstützen wollte, schlecht gemacht, wenn Amateure an der Spitze der Stadtverwaltung in den Kassen der teilnehmenden Geschäfte für eine veritable Verschlimmbesserung sorgen. Es ging so: Die Kunden kauften für x Euro ein, die Stadt bezahlte die Hälfte. Allerdings steht jetzt das Finanzamt auf der Matte der comerciantes, weil das Ayuntamiento das bezahlte Geld als Subvention deklarierte, genau das, was die zuständige Stadträtin Rosa Ana Caselles (PP) im Vorfeld zugesagt hatte, auf einen Fall tun zu wollen. Die Subvention (für die Bürger, als Kaufanreiz) sollen nun die Händler voll versteuern, da werden aus gedachten Hilfen glatte Verlustgeschäft. Bürgermeister Raúl Llobell (PP) versuchte in der Stadtratssitzung Ende Mai, in der er schon Erklärungen für den Abriss eines historischen Hauses aus dem 18. Jahrhundert geben musste, die wenig beglückten Geschäftsleute zu beruhigen, indem er versprach, sich beim Finanzamt für "Behebung des Irrtums" und eine zufriedenstellende Lösung einzusetzen, so die spanische Presse.
Kurz angemerkt:
Und diese "Lösung" dürfte, wenn sie denn zustande kommt, die Steuerzahler noch einmal Geld (aus dem Gemeindehaushalt) kosten, denn irgendwer muss kurzfristig "Hacienda" geben, was Haciendas ist. Und die Geschäftsleute werden wohl nicht ohne starken weiteren Druck das Geld ersetzt bekommen, mit dem sie nun beim Finanzamt in Vorleistung treten müssen. Denn hier von der Teuladiner Kommunalbürokratie unter Rosa Ana Caselles eine schnelle Korrektur ihres eigenen Versagens zu erwarten, wäre vielleicht etwas zu optimistisch.
Carl-Georg Boge

Meldung kommentieren

Mit den meisten geschossenen (101) und den wenigsten kassierten (28) Toren beendeten die Teuladiner Fussballer die Saison in ihrer Liga Segunda Regional. Aber zum Aufstieg in die vorletzte spanische Spielklasse fehlte dem Team von Torschützenkönig Josep Buigues (34) ein Punkt, der 68., weil die Ergebnisse gegen die ersten beiden Teams in der Tabelle nicht gut genug waren. Teuladas Bürgermeister Raul Llobell beglückwünschte Mannschaft und Trainer und regte den Aufstieg in die "Primera Regional" für die kommende Saison an.
Meldung kommentieren

In der Nähe des Kreisverkehrs der Strassen Richtung Moraira, Teulada und Benitachell soll laut spanischer Internet-Zeitung "Marina Plaza" ein Supermarkt entstehen. Dagegen regt sich Widerstand, weil dafür ein historisches Gebäude mit Wehrturm aus dem 18. Jahrhundert abgerissen worden sei, die mit weithin sichtbaren Keramikverzierungen zu Ehren des Teuladiner Dorfheiligen versehene Casa de Sant Vicent.
Die Facebook-Plattform "Salvem la Teulada Gótica" prangert an, dass mit Billigung der Stadtverwaltung Schindluder mit dem wenigen verbliebenen "patrimonio histórico" getrieben werde. Die "Casa de San Vicente" hatte -bisher- der zunehmenden Bebauung der Zone mit Geschäfts- und Wohnraum standgehalten und noch bis vor nicht allzu langer Zeit als Restaurant gedient.
Vor mehreren Jahren, so die Stadtrats-Opposition, habe die Kultur-Vereinigung "Amics de Teulada" einen Schutzstatus für das Gebäude beantragt. Bürgermeister Raúl Llobell (PP) will dem nachgehen. Er wisse nicht, warum es Anfang des Jahrtausends nicht in den damals erstellten Katalog der schützenswerten Gebäude aufgenommen worden sei, werde aber nachfragen.












1 Kommentar   |   Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

Mitte des Jahres will laut spanischer Presse die Selbstbedienungs-Kette "Plenoil", die es in der Region schon in Jávea, Benissa und Alfaz del Pí gibt, am Ortsrand von Moraira eine Tankstelle eröffnen, an der Strasse Moraira-Teulada, die 20. in der Provinz Alicante. Mit 330 Mio verkauften Litern Sprits hat Plenoil 2021 in mittlerweile über hundert Tankstellen seine Verkäufe gegenüber 2020 mehr als verdoppelt.
1 Kommentar   |   Meldung kommentieren

Das Rathaus von Teulada Moraira kämpft in der zweiten Mai-Hälfte an mehreren Fronten gegen Mücken, Nagetiere und andere Plagen unter anderem im öffentlichen Kanalnetz. Auch in den Hundeparks werden am 18. Mai gezielt Reinigungsaktionen gegen Zecken und anderen Parasiten durchgeführt.
Meldung kommentieren

Am zweiten Mai-Wochenende 2022 starb mittags eine 67-Jährige an den Folgen eines Wespenstiches in einem Restaurant von Teulada Moraira. Die Wiederbelebungsbemühungen der schnell herbeigerufenen Rettung blieben ohne Erfolg. Die Frau erlag noch im Restaurant den Folgen des anaphylaktischen Schocks.
Meldung kommentieren

Richtung Moraira flüchtete eine der Kühe, die bei einem der Stiertreiben durch die Strassen von Teulada zum Ende der Ortsfiestas durch den Bar-Raum ausgebüchst war. Niemand wurde verletzt, und schliesslich wurde das Tier eingefangen, nachdem etlichen Autofahrern an der Strasse Teulada-Moraira ungewöhnliche Aufnahmen gelungen waren.












Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

Zurück Weiter


Rathaus von Teulada - Offizielle Seite
Rathaus von Teulada - Tourismus Informationen