COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Jávea / Xàbia
Die Stadt Jávea will ihr touristisches Angebot um das Mitfahren auf Fischerbooten erweitern. An der Organisation dieses Angebotes beteiligt sich das Rathaus mit 9.000 Euro. 5 Boote der Fischerflotte von Xábia haben sich bisher zum Mitmachen angemeldet. Gruppen zwischen 5 und 12 Touristen, die zuvor über die Verhaltensregeln auf hoher See aufgeklärt werden, können sich an einem Fischerei-Field-Trip beteiligen. Erste Probefahrten sind für Juni geplant.
1 Kommentar   |   Meldung kommentieren

Trotz des starken Windes löschte die Feuerwehr aus Dénia am Freitag Mittag, 23. März 2018, einen Heckenbrand auf einem Privatgrundstück an der Carretera del Portitxol von Jávea innerhalb von einer Stunde. Die grösste Gefahr lag in der unmittelbaren Nähe zu bewaldetem Gebiet.
Meldung kommentieren

Die Geschäftsleute der Altstadt von Jávea fühlen sich vom Rathaus vernachlässigt. Die Forderung nach einem Museum für den Maler Sorolla werde ebenso ignoriert wie die Notwendigkeit von Verbesserungen an der Buslinie oder an der Markthalle. Vor zehn Jahren habe man der PSOE-Ortsregierung einen 10-Punkte-Investitionsplan vorgelegt, aber von Bürgermeister José Chulvi und seinen Magistrats-Stadträten nur Ausflüchte zu hören bekommen. Ausserhalb der Hauptsaison bekomme die Altstadt keine Besuche, viele Geschäfte haben den Winter nur so ganz eben überlebt; ohne entschlossene Aktionen seitens der Stadtregierung handele es sich um einen "angekündigten Tod": "Immer mehr Häuser stehen leer, immer mehr Anwohner und Geschäftsleute verlassen den Casco Antiguo".
Die Rathausspitze antwortete, dass man es für die laufende Legislaturperiode bei dem fünf Millionen Euro teuren Auditorium belassen werde, dessen Fertigstellung 2019 geplant ist.
Meldung kommentieren

Einer der beiden marokkanischen Serieneinbrecher in Bars der Altstadt von Jávea wurde wegen der Vergewaltigung einer 50-Jährigen verhaftet. Das berichtete die spanische Tageszeitung Información am 16. März 2018. Dieser Frau, die nach ihrer Auskunft schon länger von dem Mann belästigt und an diesem Morgen in der Bar sich anhören musste, wie er ihr Geld anbot, um mit ihm zu schlafen, wurde laut der Zeitung kurz nach Verlassen der Bar auf der Strasse vergewaltigt, zwischen 2 Autos.
Der Vergewaltiger und sein Raubkumpan waren vor einigen Tagen von der Guardia Civil unter dem Verdacht etlicher Bareinbrüche im Casco Antiguo von Javea festgenommen, aber vom Haftrichter in unter Auflagen auf freien Fuss gesetzt worden. Darüber hat sich in unserem Leserforum eine heftige Diskussion entsponnen.
Meldung kommentieren

Mit grossem Besteck rückte die Guardia Civil am Montag, 13. März 2018, einem Drogenhändler im Wohnviertel Thiviers von Jávea zu Leibe: In der Calle Juan Ramón Jiménez wurde gegen 7.30 Uhr morgens eine Wohnung im dritten Stock gestürmt, der 50-jährige Anwohner verhaftet und die Wohnung, die als "Drogen-Supermarkt" galt, bis zum Nachmittag durchsucht. 20 Polizisten waren an der Aktion beteiligt.
Meldung kommentieren

Das Ayuntamiento von Xàbia hat die Renovierung der Bürgersteige und der Regen-Abwasserleitung der Avenida dels Furs in Aduanas und die Erneuerung ihrer Beleuchtung zwischen der Avda. Lepanto und der Calle Manuel Bordes Valls für 210.000 Euro ausgeschrieben. Angebote werden bis Ende März entgegen genommen, die Bauzeit soll dann zwei Monate dauern. Zuvor waren die gleichen Arbeiten an den Avenidas Jaume I und Levante durchgeführt worden.
1 Kommentar   |   Meldung kommentieren

Das Rathaus von Jávea bietet ein 2.800 Quadratmeter grosses städtisches Grundstück in der Calle Bari am Arenal von Jávea für 1,8 Millionen Euro plus IVA zum Verkauf an. Das Gelände kann "intensiv" bebaut werden und liegt zwischen der Avenida Augusta ud der Calle Génova. Angebote sind bis Mitte März im "Oficina de Patrimonio" an der Plaça de Baix in der Altstadt abzugeben.
Meldung kommentieren

Die durch erhebliche Zerstörungen und geringe Beute gekennzeichneten Einbrüche in Altstadtbars von Jávea der letzten Wochen ist aufgeklärt: Der Guardia Civil hat Ende Februar 2018 zwei junge Männer verhaftet und dem Richter vorgeführt. Auch am Arenal hatte es zuletzt Einbrüche nach dem Muster schnell zuschlagen und noch schneller weglaufen gegeben.
10 Kommentare   |   Meldung kommentieren

Die Policía Nacional hat Ende Februar 2018 einen 47-Jährigen aus Gandia verhaftet, der vor dem Antreten einer 9-jährigen Haftstrafe untergetaucht war und jetzt in Jávea lebte. Dahin hatte die Polizei seine Spur verfolgt. Der Mann war wegen eines sexuellen Übergriffes auf seine damalige Freundin im Jahr 2012 verurteilt worden.












Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

Zurück Weiter