COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Küste / Service :: Nördl. Costa Blanca unter der Lupe (Ortsportraits) :: Benissa
----------
----------
Ortsportrait von Benissa
Attraktive Buchten
Provinz AlicanteDas Städtchen Benissa liegt auf einem Hügel an der Nationalstrasse N-332, ca. 6 Kilometer entfernt von seiner Küste, die für einen Teil seines grossen Reichtums verantwortlich ist. Denn Benissa verfügt nicht nur landeinwärts mit seinem Teil des Bernia-Gebirge über eine grosse Grünzone und ein Paradies für Wanderer, sondern auch Richtung Meer über viele Quadratkilometer bebauten und bebaubaren Landes, in dem sich seit Jahrzehnten Residenten, Langzeiturlauber und zunehmend junge Aussiedler-Familien aus Nord- und Zentraleuropa niedergelassen haben. Vertikale Bebauung wie die südliche Nachbarstadt Calpe oder Benidorm, das "Manhatten der Costa Blanca", kennt Benissas Küste nicht, vielmehr ausladende Urbanisationen von Einfamilienhäusern.
Ein Grund dafür ist wohl, dass mit "La Fustera" im Süden Benissa nur einen, zudem ziemlich kleinen, Sandstrand vorzuweisen hat, den Sandstreifen von 15x5 m an der Playa Abogat einmal nicht mitgerechnet. Die 4 Kilometer lange Benissaner Küste besteht vorwiegend aus Steinstränden in attraktiven Buchten und schwer zugänglicher Steilküste, wo sich zumindest in der Nebensaison leicht ein einsames Plätzchen finden lässt. Wassersport wird an der Küste von Benissa gross geschrieben, eine aktive Segel-, Surf- und Tauchschule im Hafen von "Las Bassetes" an der Ortsgrenze zu Calpe hat im Sommer ein breit gefächertes Angebot mit Törns, Lehr-Trips und Paddel-Touren parat. Golf ("Ifach", San Jaime, Küste), Reiten ("Club Hípic", Ortsausgang Rtg. Calpe) und Tennis ("Buenavista", Küste) sowie ein umfassendes Programm in der Sporthalle ("Palau"), Wanderungen (geführt und ungeführt) und viele ausserordentliche Veranstaltungen (z. B. Silvesterlauf) machen aus Benissa eine Stadt mit vielen sportlichen Alternativen.

Besucherfreundliche Altstadt
Rathaus BenissaAuch die Altstadt, eine der schönsten der Region, hat sich mit ihren engen und zum Teil steilen Gässchen ein besonderes Flair bewahrt, dem die zahlreichen historischen Gebäude wie die "Lonja" aus dem 16. Jahrhundert (Renaissance), der Franziskaner-Konvent, das Rathaus oder die Herrschaftshäuser und Paläste aus dem 18. Jahrhundert (heute Universität) Rechnung tragen. Relativ neueren Datums aber nicht minder imposant, ist das Wahrzeichen der Gemeinde, die gemeinhin als "Kathedrale der Marina Alta" bekannte neogotische Kirche "Purissima Xiqueta" ("reinstes Mädchen"), die unter grosser Bürgerbeteiligung Ende der "Glücklichen 20er Jahre" des letzten Jahrhunderts fertig gestellt wurde und heute den würdigen Rahmen für feierliche Konzerte abgibt. Weiteres Wahrzeichen und "Muss" auf jedweder Altstadt-Besichtigungs-Tour ist das Denkmal des "Riberero", des betenden und zurück schauenden Wanderarbeiters bei seinem Aufbruch zu den Reisfeldern von Valencia.

Müll-Getrenntsammlung auf dem Vormarsch
Benissa ist nicht nur kulturell, und hier auch wegen seiner rührigen Universitäts-Aussenstelle, eine Referenzgrösse für die umliegenden Gemeinden aus dem Hinterland (Llíber, Jalón, Alcalalí, Parcent etc., die immer einen oder mehrere Ausflüge wert sind), für die Benissa so etwas wie das Tor zur Küste darstellt. Die Autobahnauffahrt ist ein Glücksfall für die örtliche Industrie, geprägt von wachsenden Dienstleistungsbetrieben in aufstrebenden Gewerbegebieten. Die Busverbindungen über die N-332 sind ebenfalls gut, während der Trenet-Kleinbahn-Bahnhof 2 Kilometer ausserhalb liegt. Die Ortsdurchfahrt auf der N-332 bleibt bis zur Fertigstellung der geplanten Umgehungsstrasse im Westen das grösste infrastrukturelle Problem der 14.000-Seelen-Gemeinde.
Dem Thema Umweltschutz hat sich das Rathaus in den letzten Jahren stärker gewidmet, hat die kommunale Web-Seite entsprechend aufgerüstet und an 6 Stellen im Aussenbezirk Sammelpunkte für Grünmüll, Altpapier, Altglas und Plastikabfälle (zuletzt 10 %ige Steigerung der Recycling-Quoten) eingerichtet: Pedramala, Montemar, Baladrar, San Jaime, Altamira, Magraner. Sperrmüll wird nach telefonischer Vereinbarung mittwochs abgeholt: 965 733 597

Zur Tourismus-Webseite der Stadt Benissa

----------
----------
Benissa: Post-Entwarnung: Rathaus installiert neue Briefkästen


Colegio Publico Manuel Bru

Rathaus von Benissa - Offizielle Seite
Rathaus von Benissa - Tourismus Informationen