COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Küste / Service :: Nördl. Costa Blanca unter der Lupe (Ortsportraits) :: Benitachell / Benitatxell
----------
----------
Ortsportrait von Benitachell / Benitatxell
Das Poble Nou de Benitatxell (das Neue Dorf Benitachell) ist eine Gemeinde mit knapp 5.000 Einwohnern, von denen Ende des Jahres 2007 ziemlich genau zwei Drittel ausländischer Herkunft waren, zu allererst Briten, gefolgt von Deutschen. Benitachell liegt im Südosten des Landkreises Marina Alta (im Norden der Provinz Alicante, Land Valencia) zwischen Teulada und Moraira und nennt einen der spektakulärsten Steilküstenstreifen der Mittelmeerküste von Spanien sein Eigen.
Benitachell erstreckt sich auf rund 12 Quadratkilometern in zwei sehr unterschiedliche Zonen: Im Nordwesten liegt ein weich abgestuftes Vorgebirge mit den landestypischen Terrassen für den landwirtschaftlichen Anbau (Wein, Mandeln etc.); im Südosten eine gebirgige Steilküste mit einigen kleinen Stränden. Dazwischen liegt auf einer Anhöhe der Hauptort, der nach dramatischer Entvölkerung durch die Vertreibung der Mauren im Jahre 1698 als Poble Nou de Benitatxell neu gegründet wurde.

Ökonomisches, wirtschaftliches und politisches Zugpferd "Cumbre"
Die Hauptwirtschaftskraft bezieht Benitachell heute aus dem touristischen Sektor, dem Residenz-Tourismus und dem Saison-Tourismus, die beide auf den so genannten "Sonnengipfeln" ihr Zentrum haben, den "Cumbres del Sol". Diese Besiedlung des Küstengebirges "Puig Llorença" ist seit den 70er Jahren unter der Regie der Promotionsfirma VAPF aus Benissa mit rund einem Dutzend Urbanisationen entstanden. Der Cumbre del Sol zeichnet sich durch breite Strassen, spektakulären Meerblick und mittlerweile ziemlich dichte (und noch längst nicht abgeschlossene) Bebauung aus. Er hat zwei Zufahrten: im Norden die Carretera del Cumbre und im Süden durch das "Pueblo de Alcásar" von Moraira.
Im neuen Jahrtausend hat sich nicht nur das kommerzielle Service-Angebot auf "dem Cumbre" mit der Einrichtung des Geschäftszentrums "Los Llirios" stark verbessert und hat die zuvor starke Abhängigkeit der Cumbre-Bewohner von Teulada und Moraira abgenommen. Aber auch "Lirios" wurde stark von der Wirtschaftskrise getroffen.
Mit den Kommunalwahlen im Mai 2007 gab es einen kompletten politischen Umschwung, der mit knapper absoluter Mehrheit die unabhängige Partei PIDEB (Partido Independiente de Benitachell) an die Macht brachte. 4 der 6 PIDEB-Stadträte waren Ausländer, darunter als Vizebürgermeisterin die Österreicherin Hannelore Rheindorf.
Im Sommer 2009 wurden Rheindorf und Bürgermeister Cardona unter dem Vorwurf des Bestechungsversuches verhaftet. Cardona trat bald zurück. 4 Jahre später ist es noch nicht zu einem Prozess gekommen. Mehrere PIDEB-Abgeordnete wählten mit Stadträten der PP die PP-Spitzenkandidatin Josefa Ronda zur neuen Bürgermeisterin. Nach den Wahlen 2011 wurde Bloc-Politiker Josep Femenía Bürgermeister, die PIDEB kam nur noch auf 1 Mandat.
Femenía blieb auch nach den Wahlen von 2015 Bürgermeister, in einer Koalitionsregierung unter seiner neuen Partei RED. Der Koalition gehört auch PIDEB an, mit ihrem einzigen Abgeordneten, dem Deutschen Dirk Rheindorf, zuständig für Ausländer, Sicherheit und Gesundheit.

Strand von Moraig, Höhlen unter und über Wasser
Grösster Anziehungspunkt für die Touristen ist vor allem im Sommer der kleine Strand von Moraig. Der Kieselstrand lädt nicht nur zum Baden ein, sondern ist auch Ausgangspunkt für spektakuläre Tauchgänge u.a. in die Moraig-Höhle. Wanderfreunde kommen in der spektakulären Küsten-Berglandschaft mit Klippen, die bis zu 100 Meter tief ins Meer abfallen, voll auf ihre Küsten. Sie sollten jedoch Wanderungen wie die durch den "Barranc dels Testos", die "Falla del Moraig" und den Klippenweg von "Moraig zur Cala de Llebeig" nicht unterschützen: Sie wollen gut vorbereitet und mit Respekt vor der Natur und ihren Risiken durchgeführt sein.

Zur Webseite des Ayuntamiento von Benitachell
auch z. T. in Deutsch

----------
----------
Benitachell: Französischer Wanderer an der Steilküste gerettet