COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Benitachell / Benitatxell
Das Rathaus des Poble Nou de Benitatxell hat einen Ausschuss eingerichtet, der Vorschläge gegen die Überfüllung des Moraig-Strandes ausarbeiten und sich gleichzeitig um einen besseren Zugang zu dieser Bucht kümmern soll. Als Hauptproblem aus Umweltschutzsicht haben Polizei und Techniker den von Jahr zu Jahr intensiveren Autoverkehr Richtung Moraig ausgemacht sowie den Müll, den Besucher hinterlassen.

Im Rahmen des Modernisierungsprogrammen "Aula Virtual" hat die Musikschule des Poble Nou de Benitatxell für seine Kurse in "Lenguaje Musical" in den ersten beiden Stufen der "Enseñanzas Elementales de Música" eingeführt. Die Schüler können die auf die digitale Tafel projizierten Buchinhalten sowohl im Klassenraum als auch am Computer, Tablet oder Telefon zuhause abrufen, ohne ein Buch aufschlagen zu müssen.

Die Tierärztin Verónica Català führt im Auftrag der Gemeinde El Poble Nou de Benitatxell die Sterilisation von 30 Strassenkatzen durch, die hinterher wieder freigelassen werden. Die Rechnung von knapp 1.700 Euro bezahlt die Provinz Alicante. Freiwillige sollen die Tiere einfangen, ausserdem Fallen aufgestellt. Die Bevölkerung soll helfen und etwaige gesammelte Strassenkatzen in der Tierarztpraxis in der C/ Molí 8 abgeben.

"Uranus ist sauber, warum nicht die Erde?", "Es gibt keinen Planeten B", "Es gibt mehr Plastik als Vernunft", "Wir verpassen unseren Unterricht, um euch welchen zu erteilen". Mit zahlreichen Spruchbändern kamen Schüler der privaten Sekundarschule (in Benitachell gibt es kein öffentliches Instituto) zu Fuss vom Cumbre del Sol zum Rathaus gelaufen, um dort im Rahmen des weltweiten Streiks für das Klima den Erwachsenen im Allgemeinen und den Politikern die Leviten. In Dénia reinigten Schüler des Institutos "Sorts de la Mar" am Protesttag einen Küstenstreifen vom Müll und marschierten 300 Personen "für die Rettung unseres Planeten" durch die Innenstadt.
<a href="http://costa-info.de/galerie/main.php">Fotoalbum von der Klimademo der Lady-Elizabeth-Schüler in Benitachell</a>


Das Sozialamt von Benitachell hat von der Provinzverwaltung in Alicante für den Mitte Oktober beginnenden Kurs in Gedächtnistraining für Menschen ab 55 Jahre eine Subvention von 4.000 Euro erhalten. Es geht bis Mai und findet dienstags statt, 9.30-11 Uhr für Fortgeschrittene und 11-12.30h für Anfänger.





















Bent Bech löste bei der jüngsten Versammlung der Bürgerwache "Vecinos Cooperando" des Cumbre del Sol Andy Keen als Präsident ab. Versammlungsgast Bürgermeister García (Més Benitatxell) strich die wichtige Rolle der aufmerksamen Anwohner (gegründet 2014) bei der Verbrechensbekämpfung im Allgemeinen und bei der Begrenzung des Kabeldiebstahls vor wenigen Wochen und dessen Untersuchung durch die Polizei heraus. Vecinos Colaborando funktioniert durch eine Info-Kette, über die ungewöhnliche Beobachtungen in der Zone relativ frühzeitig an die Polizei geraten.

Innerhalb von gut einer Woche ist am heutigen Donnerstag, 26. September 2019, in der Bucht von Benitachell das zweite Flüchtlingsboot ("patera") aufgetaucht. Die von Anwohnern des Cumbre del Sol alarmierte Polizei griff die Hälfte der darauf geflüchteten nordafrikanischen Männer auf, die Guardia Civil kurz darauf einen weiteren. Sie wurden auf die Guardia-Wache nach Jávea gebracht und vom Roten Kreuz versorgt, so die spanische Presse.
Nach vier weiteren maghrebíes wird noch gesucht.

Zum Unterrichtsbeginn und -ende der britischen Privatschule "Lady Elizabeth" von Benitachell (1.100 Schüler und 200 Lehrer und Mitarbeiter) kommt es an der Nordauffahrt zum Cumbre del Sol täglich gegen 9 und 16 Uhr zu erheblichen Staus und Verzögerungen, zumal, seit Schleichwege durch Urbanisationen an der Grenze zu Jávea vor einem halben Jahr geschlossen wurden. Rathaus und Schulleitung kamen jetzt überein, dass Sekundar- und Primarstufe ihren Unterricht mit einer Viertelstunde Unterschied beginnen, um den Verkehr zu entzerren. Ausserdem will die Schule auf Bildung von Fahrgemeinschaften dringen.
Denn der von der Provinz Alicante genehmigte Kreisverkehr an der Cumbre-Auffahrt, der das Problem lösen soll, wird sich nicht unmittelbar realisieren lassen. Insgesamt sollen drei "rotondas" gebaut werden.

Die Gemeinde El Poble Nou de Benitatxell wird mit Hilfe einer Subvention von 20.000 Euro aus Alicante den ehemaligen illegalen Müllplatz bei der Urbanisation Les Fonts in eine Grünzone mit Picknickzone verwandeln. Zunächst wird der Müll auf der 14.000 qm grossen Parzelle eingesammelt, dann das Unterholz und die ortsfremden Pflanzen entfernt.
Ausserdem soll eine neue Rund-Route für Fussgänger und Radfahrer im Tossal Gros geschaffen werden, die Waldgebiete mit den Weinanbau-Terrassen verbindet.
Umweltstadtrat Jorge Pascual erinnerte an die Herrichtung von Wanderwegen an der Küste und die Verbindung der Buchten Moraig und Testos mit dem "Morro del Roabit".

Während des Septemberunwetters musste als Vorsichtsmassnahme die Polizei den Gipfel des Cumbre del Sol sperren, den Puig de Llorença. Auch die Moraig-Bucht wurde unzugänglich gemacht, weil erhöhte Steinschlags-Gefahr bestand.
<a href="http://www.costa-info.de/galerie/main.php">costa-info.de: Fotoalbum von den Sturmschäden in Dénia und Calpe, Bilder aus Benitachell und Albir</a>


Die Grundschule "Santa María Magdalena" nahm Anfang der zweiten September-Woche den Lehrbetrieb mit 270 Kindern wieder auf, 200 Grund- und 70 Vorschülern. Das Rathaus hatte die letzten Ferienwochen für mehrere Ausbesserungsarbeiten genutzt. In der Sporthalle und auf beim Pausenhof wurde gestrichen, in der Schule mussten Fliesen ausgetauscht werden, in der Sporthalle der Zugang zu den Kabinen neu gefliest.

Ein Komitee der Weisen soll das Rathaus von Benitachell bei der Ausarbeitung eines Strategischen Tourismus-Planes beraten. Dazu gehört Ricardo Devesa vom "Instituto de Arquitectura Avanzada de Cataluña", Maite Subirats, Chefin einer Fachfirma für Dynamisierung und touristische Wettbewerbsfähigkeit, der mit der "Agenda 21" und dem Ethik-Beirat der Firma "Baleària" assoziierte Philosoph Francesc Mascarell, die einheimischen Lehrer Pepe Cano, Gabriel Gilabert, Pepita García und Miquel Almenara sowie der kommunale Kulturbeauftragte Quico Llobell sowie die Schriftstellerin Empar Ferrer.
Sie sollen sicher stellen, dass Benitachell über "sol y playa" hinaus seine historischen, landschaftlichen und kulturellen Reichtümer fördert und anbietet, und dies auf möglichst umweltschonende Weise. Die Ortsregierung habe sich den Zielen der "Agenda 2030" und damit dem Kampf gegen den Klimanotstand des Planeten verpflichtet, so Bürgermeister Miguel Ángel García (MB).

El Poble Nou de Benitatxell hat die Vereinbarung mit der Nachbarstadt Xàbia um ein Jahr verlängert, der zufolge die Einwohner von Jávea das Hallenbad von Benitachell zu den gleichen Bedingungen und reduzierten Preisen nutzen dürfen wie die von Benitatxell. Dafür zahlt Jávea pauschal 14.000 Euro pro Jahr.

Rund 200 Teilnehmer hatte der "didaktische" Spaziergang zur "Cova de Bruixes" von Benitatxell. Vor allem die Kinder hörten sich die Räubergeschichten aus alten Zeiten, die sich um die Höhle spinnen, mit grossem Interesse an. Dazu gab es ein kleines Höhlentheater, Spiele und gemeinsames Essen mit Rot- und Weisswein, die nach der Höhle benannt sind.
<a href="http://costa-info.de/galerie/main.php">Fotoalbum von den August-Exkursionen der Stadt Benitachell</a>


















Das Sozialamt von Benitachell erhält von der Verwaltung der Provinz Alicante eine Beihilfe von 16.000 für die häusliche Hilfe von Bedürftigen, die sogenannte "ayuda a domicilio". Von diesem Hilfsprogramm profitieren 20 Einwohner der Gemeinde.

Mit der Mikro-Webseite http://olimpciclista.com wirbt die Gemeinde Benitachell als ideales Ziel für anspruchsvolle Rad-Touristen. Sie stellt sich unter der Marke “Benitatxell Olimp Ciclista” und beschreibt mehrere Radrouten, darunter die Auffahrt zum Berges Puig de la Llorença auf dem Cumbre del Sol, der in diesen Tagen erneut Schauplatz einer Etappe des Profi-Radrennens "Vuelta Ciclista a España" ist.
Die Mikroweb listet neben den Touren und Stränden auch Unterkunft- und Ausgehmöglichkeiten in Benitachell auf.

Das Poble Nou de Benitatxell richtet einen neuen Wanderweg auf der spektakulären Route zwischen Cala del Moraig und Cala Testos sowie dem Morro del Roabit ein. Der Weg wird mit Informationsschildern ausgestattet und die Nutzer des Weges aufgefordert, keinen Müll zu hinterlassen, so Benitachells Tourismus-Stadtrat Victor Bisquert.

Wegen des hohen Verbrauchs im Sommer muss das Trinkwasserkonsortium von Teulada und Benitatxell Wasser aus der Meerwasser-Entsalzungsanlage von Jávea zukaufen, um Abstellungen zu vermeiden. Mit dem Erwerb von zwischen 1.500 und 2.000 Kubikmetern Trinkwassers pro Tag wird vermieden, dass das Kranwasser in Teulada Moraira und Benitachell in Zeiten höchsten Verbrauchs unter die Trinkbarkeitsschwelle sinkt und die Gemeinden mit punktuellen Abstellungen reagieren müssen, so die Bürgermeister Rosa García (Compromís) und Miguel Angel García (Més Benitatxell).

Der Strand der Moraig-Bucht unterhalb vom Cumbre del Sol von Benitachell musste wegen eines angetriebenen toten Delphins in erheblichem Verwesungsstrand vorrübergehend gesperrt werden. Das berichtete die spanische Presse.

Einen Kurs über umweltgerechte Gastronomie hat die Gemeinde Benitachell während der Ortsfiestas für die Kinder angeboten. Auch für die erwachsenen Fiesta-Teilnehmer hatten die "educadores ambientales" der Gemeinde Tipps für korrekten Umgang mit Abfall/Wertstoffen bereit. Und insgesamt wurden 400 wiederverwertbare Gläser mit der anti-sexistischen Aufschrift "No és no. De festa sense agressions" verteilt.
<a href="http://costa-info.de/galerie/main.php">Zum Fotoalbum von den Ortsfiestas Benitachell</a>


Auf dem Cumbre del Sol von Benitachell haben Unbekannte rund 5.000 Kabel gestohlen. Betroffen sind die Urbanisationen Dalias, Lirios, Magnolias , Golden Valley, Calistros, Kalmias, Pueblo Panorama, Valle del Portet und die Strasse zur Moraig-Bucht. Die Polizei untersucht, ob die Aktion mit einem Kabeldiebstahl vor einer Woche in Pego zu tun hat. Das Rathaus arbeitet an der Wiederherstellung der Strassenbeleuchtung. Bürgermeister Miquel García bittet die Bevölkerung, jedwede verdächtige Beobachtung bei der Policía Local zu melden.





















Das Poble Nou de Benitatxell hat sich dem gastronomie-touristischen Netz Red GastroTurística der Comunitat Valenciana angeschlossen, das unter dem Namen "L’Exquisit Mediterrani" firmiert. Unter anderem hat Benitachell das Bohnenfest "Mitjafava", das "Biomoscatell"-Projekt, die Weinfeld-Besuche “Atardecer entre viñedos” sowie die Moskatell-Verköstigung “Degusta el moscatel con los 5 sentidos” anzubieten und plant eine Fiesta del Moscatell sowie eine Feria Internacional gastronómica, wie der zuständige Stadtrat Victor Bisquert mitteilte.

Mit "Glamping" hat oberhalb der Moraig-Bucht von Benitachell ein kleiner Luxus-Campingplatz (nur 15 Zelte) auf einem ungenutzten Grundstück der Gemeinde von 6.000 Quadratmetern eröffnet. Dafür erhält das Rathaus vier Jahre lang jeden Monat 1.000 Euro Miete. Betreiber dieses gemischten Konzepts von Camping mit den Annehmlichkeiten eines Hotels ist die Firma Dreamsea Surf, die ähnliche Einrichtungen in Nordspanien, Francia, Portugal, Bali und Nicaragua betreibt. In Benitachell will die Firma ihren Besuchern Yoga, Pádel Surf, Paddeln, Schnorcheln, Radfahren und Wandern anbieten, sowie über die örtliche Landwirtschaft und Kunsthandwerk informieren.
Nach vier Jahren zieht die Gemeinde Bilanz und kann eine Verlängerung genehmigen oder ablehnen.

In die zweite von drei Wochen gehen die Patronatsfiestas Santa María Magdalena von Benitachell. Den Montag, 22. Juli, bestimmen religiöse Feiern zu Ehren der Dorfheiligen sowie ein Konzert der Kapelle New Límite, während es am Dienstag, 23.7., eine Riesenpaella und Volkstanz der Gruppe "Morro Falqui" und die Show "Carnavalia on Tour" gibt. 24.7.: Kutschumzug; 25.7.: Kindertag. Die Stiertreiben beginnen am 26.7. Das gesamte Programm finden Sie unter:
http://costa-info.de/cgi-bin/wopo/termin/termine.pl?search=1&searchstart=&cat=0®ion=11&searchmonth=0&action_search=Suchen


Zum Ehrenmitglied hat die Benefizvereinigung Lions´ Club den Bürgermeister von Benitachell, Miguel Ángel García, ernannt. Seit sieben Jahren profitieren Sozialamt und andere Dienste der Gemeinde regelmässig von den Spenden des vornehmlich von Briten gebildeten Hilfsvereins, der von Nico Dekkers geführt wird.

Ein gefundenes Fressen für die Opposition von El Poble Nou de Benitatxell: Die Stadtverwaltung hat für die Ortsfiestas Ende Juli das Stiertreiben "bous al carrer" ausserhalb der vorgesehenen Frist beantragt und erst einmal ein "Njet" als Antwort erhalten. Aber das bedeute nicht den Ausfall der Veranstaltungen ab 26. Juli, so Bürgermeister Miquel Garcia (Més Benitatxell). Er spricht von einem Verwaltungsirrtum, dessen Ursprung nun schnell zu klären und der noch zu korrigieren sei.

Wer auf der App des Rathauses von Benitatxell für Zwischenfälle und defekte Infrastrukturen im Gemeindegebiet Meldung macht, soll künftig über den Stand seiner Beschwerde informiert werden. Zunächst teilt das System dem Bürger mit, in welchem Zeitraum in etwa seine Anregung/Beschwerde erledigt werden soll, hält ihn aber auch über etwaige Verspätungen und die Gründe dafür auf dem Laufenden und meldet abschliessend Vollzug.
Informationen über die App gibt es auf der Webseite des Ayuntamiento von Benitachell.

Die verschiedenen geführten Sommer-Routen der Gemeinde Benitachell sind in diesem Jahr wieder, so wie es früher war, wieder kostenlos. Donnerstags geht es ab 18 Uhr entlang der Steilküste bis zur Cala Liebig, ein anspruchsvoller Weg; freitags werden 1b 18.30 Uhr Geschichte und Patrimonio der Gemeinde erklärt. Begonnen wird mit der Pfarrkirche Santa María Magdalena. Im September werden die Uhrzeiten eine halbe Stunde vorgezogen, so Tourismus-Stadtrat Victor Bisquert.
Anmeldung für die rund zweieinhalb Stunden langen Exkursionen im Tourismusbüro auf dem Marktplatz, wo auch der Treffpunkt ist:
Tel.: 96 649 35 46, benitatxell@touristinfo.net oder http://www.turismo.elpoblenoudebenitatxell.com


Obwohl der Magistrat nach den Wahlen auf sieben Stadträte aufgestockt worden ist, sinken für die neue Legislaturperiode die Politikergehälter insgesamt um 6.000 auf 125.000 Euro pro Jahr. Das teilte Bürgermeister Miguel Ángel García (Més Benitatxell) mit. Er kassiert pro Jahr 25.000 Euro, seine fünf Parteikollegen zwischen 17.000 und 20.000, der unabhängige Stadtrat Colomer 6.000 E.










Das Rathaus von Benitachell hat in der Moraig-Bucht die Blaue Flagge gehisst, die für gute Wasserqualität und Dienstleistungen steht und dem Strand zum ersten Mal vor sechs Jahren verliehen wurde. Vier Personen kümmern sich täglich um die Sicherheit der Badegäste, zwei "socorristas", denen ein Rettungsboot und ein Wassermotorrad zur Verfügung steht, ein Krankenpfleger mit Defibrillator und weiterer Ausstattung sowie eine Verbindungsperson zur Küstenwache.

Mit einer 40 %igen Subvention des Landes Valencia hat die Stadt Benitachell für 9.000 Euro für ihr Hallenbad einen Propangas-Kondensationsofen als Ersatz für den alten Ölofen angeschafft. Die jährliche Energieeinsparung entspricht, so das Ayuntamiento, der Vermeidung von fast 90 Tonnen Kohlendioxid.

In dem Entwurf des neuen Flächennutzungsplanes "Plan General de Benitatxell" sieht die Gemeinde ein 11.000 Quadratmeter grosses Grundstück für die Einrichtung einer Sekundarschule vor. Bürgermeister Miguel Ángel García (Més Benitatxell) will den Plan nach den zum Teil erheblichen Änderungen durch das Land Valencia zum zweiten Mal dem Gemeindeparlament zur Begutachtung und Abstimmung vorlegen.

Mit einem Turnier hat der Betreiber "Dylan Mary Tennis Academy" zwei neue Tennis-Sandplätze (siehe 2. Foto) auf dem Cumbre del Sol von Benitachell eingeweiht. Damit stehen den Sportfreunden in dem Komplex je 2 Asche- und Hart-Tennisplätze zur Verfügung sowie zwei erneuerte Pádel-Felder. Die Aussichten sind spektakulär (erstes Foto), aber es empfiehlt sich, entweder Lobs nicht zu lang werden zu lassen oder einen Hund mitzubringen.

Obwohl die absolute Mehrheit seiner Partei Més Benitatxell (6 von 11 Mandaten) gereicht hätte, holte sich Bürgermeister Miquel García (Foto: rechts) mit Antonio Colomer (2. von rechts) von den Unabhängigen (IMA) noch einen siebten Stadtrat ins Magistrats-Boot von Benitachell. Diese Koalition bestätigte am heutigen Samstag, 15. Juni 2019, García im Amt, das er vor einem halben Jahr mit einem Konstruktiven Misstrauensvotum erobert hatte.

Wegen des Versuchs der Bestechung des vorigen Bürgermeisters von Benitachell, Josep Femenía (RED), wurde laut "Las Provincias" jetzt in Alicante ein Unternehmer des Ortes zu sechs Monaten Haft und einer Strafe von 360 Euro verurteilt.
Der Besitzer der "roten Tankstelle" an der Strasse nach Jávea hatte 2014 Femenía in eine Cafetería in Dénia zitiert und ihm 50.000 Euro geboten, damit die Gemeinde seine Entschädigungsforderung von 150.000 € für den -seinerzeit gerichtlich angeordneten- Teilabriss der gasolinera ohne langjährige Verzögerung akzeptiere. Aber Femenía hatte ein Aufnahmegerät dabei. In einem ersten Urteil gab es einen Freispruch, weil die Abspielqualität nicht reichte.

150 Pinien wurden im Mai von Schülern des Colegio Lady Elizabeth in Grünzonen im Bereich Lirios des Cumbre del Sol und in der Nähe der internationalen Schule gepflanzt. An den Arbeiten beteiligten sich ausserdem Anwohner des Cumbre und Personal der Stadt Benitachell.
<a href="http://www.costa-info.de/galerie/main.php">Fotoalbum von der Baumpflanz-Aktion auf dem Cumbre del Sol</a>


Der Kinderbeirat von Benitachell stellte der Stadtspitze seine Vorschläge und Forderungen vor, darunter eine Heimatmuseum, Kulturhaus, Fahrschule, Fast-Food-Restaurant, "intergenerationale" Parks, Zonen mit Gesundheitsgeräten für Senioren. Der Nachwuchs hatte einige seiner Forderungen in einer "sopa de letras" (erstes Foto) "versteckt", die Kinder-Stadtrat Jorge Pascual (Més Benitatxell) auflösen musste.
Dem Antrag, die Nester der Prozessionsraupen aus den Bäumen der Grundschule zu entfernen, werde als erstes entsprochen, so Bürgermeister Miguel Ángel García, nämlich sofort. Die Skateparks sollen verbessert und die Tore und Körbe an der Schule mit Netzen versehen werden.

Einen 30-jährigen belgischen Wanderer verlor am späten Abend seine Gruppe an der Steilküste von Benitachell aus den Augen. Gegen 22 Uhr, so die spanische Presse, war die Feuerwehr aus Benissa mobilisiert. Deren Nachtsicht-Drohne entdeckte ihn nach fünf Stunden zwischen den Buchten Moraig und Testos, von wo der leicht dehydrierte Mann geborgen wurde.

Der Lions´ Club hat der Protección Civil von Benitachell modernes Rettungs- und Wiederbelebungsgerät gestiftet, dazu ein Funkgerät, und obendrein einen Scheck über 4.700 Euro.





















Das Rathaus von El Poble Nou de Benitatxell hat beim Land Valencia eine Subvention für die Renovierung der Markthalle und des Marktplatzes beantragt. Eine Studie soll die notwendigen Massnahmen auflisten. Sie dauert 8 Monate, kostet 7.500 Euro und soll sich nicht nur mit der Präsentation und mit dem Angebot beschäftigen, sondern auch mit Themen wie Beleuchtung, Parkplätze, Stromanschlüssen, Ladezonen, Zugang, Auszeichnung und Müllabfuhr.

Das Manöver des Misstrauensvotums mit Bürgermeisterwechsel vor 8 Monaten hat funktioniert: Die neue Partei von Benitachells Stadtchef Miguel García hat mit fast der Hälfte aller Wählerstimmen und 6 von 11 Mandaten eine unangefochtene absolute Mehrheit erreicht. Die Partei RED seines Vorgängers Pere Femenía und Dirk Rheindorfs wird mit 4 Sitzen die -fast alleinige- Opposition übernehmen. Rheindorfs Mobilisierungsvermögen für die ausländischen Wähler erwies sich, wie das in den meisten anderen Gemeinden der Region auch geschah, als begrenzt und wurde auf der Zielgeraden wahrscheinlich noch durch den Auftritt seiner Mutter bei einer Wahlveranstaltung von "Més Benitatxell" vermindert.
Bemerkenswert: Més Benitatxell ging als einzige der Parteien von Benitachell mit einem konkreten Wahlprogramm in der WOCHENPOST und bei costa-info.de an die Öffentlichkeit.
Für die Unabhängigen IMA schaffte es nur der ehemalige PP-Abgeordnete Antonio Colomer in den Gemeinderat, für Nieves García, ehemals ehemalig PP und noch mit einem Gerichtsverfahren wegen Betrugs- und Korruptionsverdacht im Amt vor der Brust, reichte es nicht. Die grossen spanischen Parteien PP und PSOE schafften es mit 6 und 5 % nicht in den Stadtrat.
Die Kommunalwahl 2019 in Benitachell:
Mes Benitatxell: 658 (48.28% = 6 Mandate)
RED: 391 (28.69% = 4)
IMA: 163 (11.96% = 1)
PP: 84 (6.16% = 0)
PSOE : 63 (4.62% = 0)
Votantes: 1.374 / Abstención: 44.53% / Blancos: 4 / Nulos: 11
* * *
Die Ergebnisse in Benitachell von 2015:
COMPROMÍS: 396 (28.03% = 3)
RED: 379 (26.82% = 3)
PP: 260 (18.4% = 2)
I-MA: 233 (16.49% = 2)
PIDEB: 135 (9.55% = 1)
Votantes: 1.421 / Abstención: 47.74% / Blancos: 10 / Nulos: 8


Eine "zwei Stunden vor seinem Machtverlust" am 11. Oktober 2018 unterzeichnete Kooperationsvereinbarung mit der Internet-Firma ATTI hält Benitachells Bürgermeister Miguel García (Mes Benitatxell) seinem Vorgänger Josep Femenia (RED) vor. Ein juristisches Gutachten sei zu dem Ergebnis gekommen, dass dieser "convenio" gegen alle Vorgaben des Vertragsgesetzes für den öffentlichen Sektor verstosse. Zunächst unterliege er dem Gemeindeparlament, dann versuche er die "Kommunikations-Monopol" der Internet-Dienstleistung "Guifinet" als legal erscheinen zu lassen, die seit 7 Jahren irregulär geboten werde. Zudem verpflichte er die Gemeinde für weitere vier Jahre zur Bereitstellung öffentlicher Räume wie die Antennen-Installationen und "Super-Knoten" auf dem Puig Llorença (Cumbre del Sol) oder die städtische Bibliothek sowie möglicherweise Polizeiwache, Protección Civil, Zufahrten zum Cumbre del Sol, Centre Social oder Markhalle/-platz, wo auch Sicherheitskameras installiert werden könnten. Damit habe Femenía zwei Stunden vor seiner Abwahl seiner "Rechten Hand" und Parteifreund Manolo Segarra "4 Jahre ´Geschäft´ garantiert", so Més Benitatxell, setzt dabei selbst das Wort Geschäft in Anführungszeichen.
Denn guifi.net ist eigener Verlautbarung zufolge eine Bürgerinitiative und ein Netz für ein "offenes, freies und neutrales" Internet, das keine Bevorzugungen zulassen wolle. Femenía und RED beschränkten sich in ihrer Antwort auf die Vorwürfe auf "unbedingte Unterstützung" für den "persönlich attackierten" Segarra (um den es in der Kritik nur in zweiter Linie ging, in erster um das Verhalten des ausscheidenden Bürgermeisters Femenía) und auf den Verweis auf das soziale Bürger-Projekt guifi.net und dessen Erläuterungen zum Thema:
http://guifi.net/ca/node/116329


Die Strasse Calistros zwischen dem Camino de Cansalades und der Auffahrt zum Cumbre del Sol von Benitachell, ist wenige Tage vor den Kommunalwahlen vom Rathaus fussläufig gemacht worden. Der Grund: Dieser an manchen Stellen nur rund dreieinhalb Meter breite Weg wurde seit Eröffnung der privaten Sekundarschule auf dem Cumbre von den als Abkürzung des Schulweges und zur Vermeidung der Schlangen an der Ampel der Cumbre-Auffahrt genutzt. Dadurch sei es zu den Stosszeiten in der C/ Calistros zu Stauungen, Belästigungen und Gefährdungen für die Anwohner gekommen, so die Begründung eines städtischen Gutachtens und die verkehrstechnischen Empfehlungen der Policía Local für Calistros und eine zweite betroffene Strasse.
Das Problem: In der jetzt durch versenkbare Pfosten (pilones) gesperrten und nur für Anrainer befahrbaren, also fussläufigen, Strasse wohnt Bürgermeister Miguel Garcia (Més Benitatxell). Sein Gegenspieler und Vorgänger Josep Femenía (RED) greift die Steilvorlage dankbar auf: "Niemals würde ich mich moralisch so erniedrigen, dass ich eine mich selbst betreffende Anordnung treffen würde, ohne wenigstens ein Minimum an Transparenz zu erfüllen". Ausserdem habe diese Sperrung zum "Kollaps" an anderer Stelle geführt. Und der vom Rathaus quasi als beschlossene Sache dargestellte Kreisverkehr an der Cumbre-Südauffahrt ist laut Femenia -immerhin Bürgermeister, als die Schulerweiterung auf dem Cumbre genehmigt wurde- alles andere als spruchreif: Die Rotonda sei im Ausführungsplan des Flächennutzungsplanes noch nicht genehmigt.

Die Verwaltung der Provinz Alicante, die für die Durchgangsstrasse nach Jávea zuständig ist, hat den Bau eines 18-Meter-Kreisverkehrs an der Nordzufahrt zum Cumbre del Sol (an der Strasse von Jávea) genehmigt. Er soll vor allem die täglich um 9 und 16 Uhr sich bildenden Autoschlangen zum und vom Cumbre verhindern, auf dem die englische Privatschule "Lady Elizabeth" vor einem Jahr auf 1.100 Schüler erweitert wurde. Die "rotonda" soll auch den grossen Schulbussen Rechnung tragen und für die Fussgänger zwei Meter breite Bürgersteige anbieten.

400 Senioren aus El Verger, Els Poblets, Gata, Pedreguer, Xàbia, Pego, Denia, Ondara, Benissa und El Poble Nou de Benitatxell gingen bei der V Jornada Olimpics im Sportzentrum von Benitachell an den Start. Drei Dutzend Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Sportstadtrat Toni Colomer verlieh die Medaillen.
<a href="http://costa-info.de/galerie/main.php">Fotoalbum von der Senioren-Olympiade in Benitatxell</a>


Einen finanziell tragbaren Asphaltierungsplan für alle "bedürftigen" Strassen, einen Ecoparque in Los Lirios, Sicherheitskameras sowie unterirdische Container in den Urbanisationen, Grünzonen/Picknickplätze in Les Fonts und neben dem Protección-Civil-Gebäude bei der Schule auf dem Cumbre del Sol sind einige der "unverzichtbaren" Punkte aus dem Wahlprogramm der Bürgermeisterpartei "Mehr Benitachell". Das Verkehrsproblem an der Cumbre-Auffahrt von der Strasse nach Jávea aus will MB-Kandidat Miguel García mit einem Kreisverkehr lösen und Geschwindigkeitskontrollen sowie Bremshügel etablieren. Ein Internationales Gastronomie-Festival soll ebenso kreiert werden wie ein Plan für effizienten Energie-Einsatz und Solarenergie in Strassenlampen und auf städtischen Gebäuden. Die Vergabe von Strassennamen in den Urbanisationen soll die Lokalisierung erleichtern.

Den ersten Haushalt seit 2017 verabschiedete mit knapp sechs Millionen Euro das Rathaus von Benitachell. 2018 und die ersten vier Monate des laufenden Jahres funktionierte die Gemeinde mit einem verlängerten Etat von 2017. Die Bürgermeisterpartei Més Benitatxell hält sich die Einführung einer moderneren Buchhaltung zu Gute und eine grössere Transparenz als bisher. Der Sozialetat steige um ein Fünftel, zusätzliche Einstellungen seien ein Schwerpunkt.

Das Stadtparlament hat eine Sonderausgabe von 50.000 Euro für den Bau eines 5-Meter-Kreisverkehrs an der Kreuzung Avenida Valencia und Calle Mercado genehmigt. Er soll unter anderem zur Geschwindigkeitsminderung der Autos und Sicherheit der Fussgänger beitragen, deren angehobene Zebrastreifen neu angestrichen werden, und wird mit einer Palme und anderen Pflanzen versehen.
Weitere 10.000 Euro werden für die Einrichtung eines 6-Meter-Kreisverkehrs auf dem Cumbre del Sol bereit gestellt, an der Kreuzung von Magnolias und Zufahrt zum "Pueblo del Mar".

Auf dem sicheren Listenplatz 2 geht der deutsche Stadtrat Dirk Rheindorf (bisher: PIDEB) für die Partei RED des vor einem halben Jahr per Misstrauensvotum abgewählten Bürgermeisters Josep Femenía in die Kommunalwahlen am 26. Mai. Auf den weiteren aussichtsreichen Plätzen folgen auf Rang 3 der Stadtrat Manuel Segarra sowie Cristina Roselló, Maria Cristian Gendre und Vicente Rocher. Auf hinteren Rängen folgen mit Barbara Bruder (10), Dorothy Sweeney, Manfred Possler und Carole Ann Thorn weitere Ausländer. Bei der Vorstellung liess Femenía erneut kein gutes Haar an seinem Nachfolger Miquel García, der sich mit unlauteren Methoden an die Gemeindespitze befördert habe. Nicht einmal in seiner eigenen Partei Compromís wolle man García noch haben, so der ehemalige Compromís-Politiker Femenía.

Angehörige der Ortspolizei und Freiwillige der Protección Civil von Benitachell statteten den Ferienspasskindern der "Escoleta de Pascua" einen Besuch ab, demonstrierten Gerät und Fähigkeiten, beantworteten Fragen. Sogar am Löschschlauch des Feuerwehrautos durften sich die Kinder versuchen.





















Mit dem Buch “El secret de la pansa” stellt die Autorin Empar Ferrer (auf dem Foto links) aus Benitachell bei der Buchmesse Fira del Llibre de Valéncia ein Werk über die Agrargeschichte des Ortes und der Marina Alta vor. Es soll Kindern wie Jugendlichen konkret die Verwandlung von Weintrauben zu Rosinen nahe bringen und ist entsprechend reich bebildert. Das Verfahren "Escaldà" hat den Status eines immateriellen Kulturgutes BIC (Bien de Interés Cultural Inmaterial).

"Intergenerationale" Parks für die Begegnung junger und alter Menschen und verbesserte Sportanlagen gehörten zu den Hauptforderungen des Kinderbeirates (Consejo de Infancia) des Poble Nou de Benitatxell. Nicht nur in der Forderung nach der Aufstellung von Geräten für Gesundheits-Gymnastik zeigten sich die Nachwuchs-Politiker besonders engagiert in Forderungen nach Verbesserungen für die Senioren. Aber auch die bessere Nutzung "ihres" Schulhofes forderten die Kinder und Aktionen gegen den Klimawandel und die Prozessionsraupen.

Fast 1.200 Teilnehmer zählte der Volkslauf von Benitachell, der als der härteste der Serie "Circuit a Peu de la Marina Alta" gilt. Im Hauptlauf über 9,2 Kilometer kamen über 900 Athleten ins Ziel. Es siegten José Manuel García Barragán aus Jßavea in 32.09 Minuten und Cristina Roselló vom Verein Publidom in 37.20. In der Vereinswertung belegte der einheimische Multiesports Benitatxell den 3. Rang, bei den Veteranen E wurde Omar Gómez Ferro Zweiter. Die Kinderläufe wiesen 250 Teilnehmer auf.
<a href="http://www.costa-info.de/galerie/main.php">Weitere Fotos vom Volkslauf Benitachell</a>


Mit dem Hubschrauber musste am Sonntag Mittag, 14. April 2019, eine 50-Jährige aus der Steilküste oberhalb des unzugänglichen Strandes "Els Testos" neben der Cala del Moraig gerettet werden. Die Klettererin hatte sich das linke Bein verdreht. Der Rettungshubschrauber der Provinz musste an dem Wochenende vier Wanderer und Bergsteiger bergen.

Weiter